Erdbeeren im Garten

Anbauen, Vermehren und Pflegen


Erdbeeren anbauen

Ein kleines Erdbeerbeet im Garten anzulegen ist ganz einfach und ein Muss in jedem Garten. Die fertigen Erdbeerpflanzen gibt es in jedem Baumarkt, Gärtnerei, Gartencenter, Baumschule oder sogar in den Discountern zu kaufen. Ich empfehle wenn möglich immer biologisch produzierte Erdbeerpflanzen zu kaufen und in den Garten einzubringen.

Der richtige Zeitpunkt für die Pflanzung

Am besten ist es die Erdbeerpflanzen im Spätsommer d.h. in den Monaten August und September zu pflanzen. Über den Winter können sie sich dann richtig etablieren und ihre Wurzeln ausbilden. Im Frühjahr treiben sie kräftig aus, bilden ihre Blüten und man kann schon auf eine kleine Ernte hoffen.

Außerdem regnet es in den Herbst- und Wintermonaten öfter und das erleichtert den jungen Pflanzen das Anwachsen und das Ausbilden eines kräftigen Wurzelballens.

Pflanzt man im Frühjahr so fällt es den jungen Pflanzen oft schwerer wenn die Sonne stark scheint und es wenig regnet und die erste Ernte fällt geringer aus.

 

erdbeeren ernten

Lange Ernten durch clevere Sortenwahl

Bei den Erdbeeren gibt es durchaus Unterschiede in der Reifezeit.

Es gibt frühe, mittlere und späte Sorten und wenn man seine Sortenauswahl geschickt zusammenstellt so hat man ein langes Erntefenster und kann Erdbeeren von Ende Mai bis Mitte Juli und die Monatserdbeeren sogar bis zum ersten Frost ernten.

 

Die frühen Sorten beginnen bereits Ende Mai Anfang Juni die ersten reifen früchte zu tragen. Dazu gehört zum Beispiel die Sorte Lambada und Honeoye.

 

Die mittleren Sorten beginnen Mitte Juni und produzieren oft bis Mitte Juli. Dazu gehört zum Beispiel die Sorte Korona, Sonata, Polka oder Senga Sengana.

 

Zu den späten Sorten zählt auch meine Lieblingserdbeersorte die Mieze Schindler. Sie hat das beste Aroma von allen jedoch braucht sie eine Befruchtersorte und hat einen geringen Ertrag. Aüßerdem sind späte Sorten zum Beispiel Malwina und Salsa.

 

Die Monatserdbeeren tragen hingegen mit einer kurzen Pause zwischen den Tragzeiten bis in den Herbst hinein bis zum ersten Frost. Zu den Monatserdbeeren gehören u.a. die Mara des Bois und die Ostara.

 

Die leckersten Erdbeersorten

erdbeere korona

Die Korona ist für mich eine der leckersten Sorten. Außerdem ist sie sehr ertragreich und macht schöne, große Früchte.  (Bild)

Die Mieze Schindler ist mit Abstand die geschmacklich beste Erdbeere. Sie ist besonders süß und besitzt ein einzigartiges Aroma.

Die Sonata ist ebenfalls sehr gut und überzeugt durch ihre feste Konsistenz.

 


Der Spätsommer ist die richtige Zeit um Erdbeeren zu vermehren

Mein kann Erdbeeren selbstverständlich über ihre Samen vermehren und aussäen. Allerdings dauert es dann 3 Jahre bis die ersten Früchte an den jungen Pflanzen hängen.

 

Die gängiste Methode Erdbeeren zu vermehren ist, die Mutterpflanzen zu teilen oder im Spätsommer, also August und September die Absenker der Erdbeeren von den Mutterpflanzen zu lösen und an die gewünschte Stelle zu pflanzen.

Die Erdbeerpflanzen bilden im Spätsommer so genannte Senker aus. Man erkennt sie daran, dass lange Stängel aus der Mutterpflanze wachsen woran sich einer oder mehrere kleiner Minipflänzlein, die Absenker Pflanzen befinden. Jedes dieser kleinen Pflänzlein bildet bei Kontakt mit dem Erdboden Wurzeln aus und wurzelt daraufhin an. In dieser Zeit wird es über den langen Strang von der Mutterpflanze versorgt. Sobald das Pflänzlein angewurzelt hat kann der Strang durchtrennt werden und ein neues Erdbeerpflänzlein ist entstanden.


Video 7 Tipps für den Erdbeeranbau


Erdbeeren Düngen und Pflegen

 

Im Herbst, meistens im Oktober oder zeitigem November dünge ich meine Erdbeeren mit einer dicken Schicht halbgarem Kompost. Der Kompost bestehend aus Mist oder Pflanzenabfällen ist meist 1/2 Jahr alt und wird in einer 10-20 cm dicken Schicht um die Erdbeerpflanzen herum ausgelegt. Das hat mehrere Vorteile:

  • der Kompost oder Mist wirkt als Mulch und schützt den Boden und das Wurzelwerk der Erdbeerpflanzen vor Wettereinflüüsen wie Wind, Frost oder Sonne
  • der Kompost hat über den Winter Zeit sich weiter zu zersetzen und das Regenwasser spühlt alle wichtigen Bestandteile in tiefere Bodenschichten ein

Im Frühjahr verabreiche ich ihn kurz vor der Blüte im März/April eine Gabe mit flüssiger Jauche. Diese stelle ich her aus dem Hühnermist meiner Tiere und Regenwasser. Ich weiche den Mist im Wasser ein und lasse das Ganze einige Tage ziehen. Dann verdünne ich die Jauche 1 zu 10 mit Regenwasser und gieße damit den Boden um die Erdbeerpflanzen herum.

 

Weitere Pflege benötigen die Pflanzen nicht. Natürlich müssen die Beete vor Vergrasung oder zu viel Beikrautbewuchs bewahrt werden und das alte Laub der Erdbeerpflanzen sollte zum großen Teil im Herbst entfernt werden da sich daran Krankheiten z.B. Pilzsporen oder Erdbeerblütenstecher über den Winter halten können und dann im frühjahr das frische Laub befallen.


Meine Empfehlungen


Ähnliche Artikel

Marmelade
Ringelblumensalbe
Fruchtleder


Kommentare: 0