Blattgemüse & Kräuter

Ein kleines Stück aus meinem Garten in eurem!


Ich bedanke mich recht herzlich für eure Bestellungen.

Mein kleiner Shop schließt nun wieder und öffnet bei guter Ernte am 15. Oktober 2022 wieder für euch!

Ich weise darauf hin, dass ich diese Samen lediglich als Zierpflanzen und Sammelobjekte an Hobbygärtner abgebe. Eine Verkreuzung der Sorten ist nicht ausgeschlossen.

Schreiben Sie mir gern ob mein Samen bei Ihnen gut gekeimt ist oder schicken Sie mir einige Fotos von Ihren Tomaten oder Blumen. Über eine Rückmeldung freue ich mir sehr.


Samenausverkauf Set

In jedem Paket befinden sich:

1 Päckchen Blühpflanzen (Ringelblumen oder Wilde Karde)

1 Päckchen Tomatensorte (Überraschung)

1 Päckchen Mangold

1 Tomatenmischung

Samenausverkauf Set

5,00 €

  • leider ausverkauft

Gewürz- oder Teefenchel

Der Gewürzfenchel oder auch Teefenchel genannt ist eine sehr schöne insektenfreundliche, mehrjährige Staude die bis zu 2 Metern hoch wird. Im Winter friert sie runter und treibt im zeitigen Frühjahr mit herrlich frisch nach Anis schmeckenden Trieben und Blättern wieder aus. Die jungen Blätter kann man hervorragend in den Salat essen oder an warme Speisen geben. Die Blüten erscheinen ab Juni/Juli und ziehen viele Insekten an. Ab August/September bilden sich die Samen die dann als Gewürz oder Tee getrocknet und im Winter verwendet werden können. Ich liebe den Gewürzfenchel und habe ihn schon mehrfach aus den Samen nachgezogen und mehrfach gepflanzt. Der Fencheltee aus den zerstoßenen Samen wirkt beruhigend auf den Magen und das Gemüt.

Gewürzfenchel

2,50 €

  • leider ausverkauft

Oma Giselas Riese

Es handelt sich hierbei um einen leckeren sehr süßen und großen Kürbis den meine Schwiegergroßmutter seit vielen Jahren im Garten anbaut. Die Pflanze wächst sehr schnell und ausladend. Die Ranken werden viele Meter lang. Ich empfehle den Kürbis auf einen Kompost- oder Misthaufen zu pflanzen nur mit viel Platz. In jedem Tütchen befinden sich ca. 6-7 Samen. Im Laufe des Winters werde ich meine Kürbisse verarbeiten woraufhin wieder Samen nachkommt. Eine Verkreuzung ist nicht ausgeschlossen da der Kürbis neben Hokkaido wuchs.

Giselas Riese Kürbis

2,50 €

  • leider ausverkauft

Mangold Mischung Bunt

Der Mangold darf bei uns im garten nicht fehlen. Früher lediglich als Tierfutter verwendet, findet er heute wieder zahlreiche Anhänger. Man kann ihn zubereiten wie Spinat. Ich persönlich koche ihn sehr gern mit Rosinen und Feta Käse. Wenn der Spinat längst geschossen ist weil es zu heiß ist hält der Mangold immer noch durch und kann das ganze Jahr hindurch beerntet werden. Im Winter baue ich auch immer welchen Im Gewächshaus an. Diesen kann man dann im Winter gut beernten.

Aussaat im Haus ab Februar / im Freiland ab März / Auspflanzung ab April möglich

Mangold Saatgut

2,00 €

  • leider ausverkauft

Pastinake

Letzten Winter sind einige meiner Pastinaken im Boden geblieben und sind dieses Jahr in die Blüte gegangen. Pastinaken sind ein super leckeres Wurzelgemüse ähnlich zu verwenden wie die Karotte. Besonders gut schmecken sie als Kartoffel-Pastinakenbrei, als Ofengemüse oder in Suppen und Eintöpfen. Sie haben ein süßliches Aroma und werden deswegen auch gern als erste Babynahrung gekocht angeboten. Da ich keine Verkreuzung ausschließen kann biete ich die Samen hier als Überraschungspastinake an.

Pastinake

1,50 €

  • leider ausverkauft

Rote Melde

Die rote Gartenmelde sieht nicht nur schön aus sondern kann auch gut roh oder gekocht verzehrt werden. Diese Pflanze gehört wie Spinat, Mangold und rote Beete zur Familie der Gänsfußgewächse. Die rote Melde enthält viel Vitamin B und C und auch Kalium, Eisen und Magnesium u.a. Ich esse sie gern in den Salat und ernte einzelne Blätter, lasse aber einen Großteil der Pflanze stehen und kann so immer wieder Blätter ernten. Die rote Gartenmelde samt sich sehr gern aus wenn man sie lässt und ist daher eine ideale Pflanze für einen Permakultur/ Selbstversorgergarten. Aussaat ab März im Freiland

Rote Melde Saatgut

2,00 €

  • leider ausverkauft

Spinat

Den Spinat kann man bereits im Februar ins Freiland säen. Nach ca. 3 bis 4 Wochen im Beet sollte er keimen und im März richtig ins Wachstum kommen. Bereits im April kann man einzelne junge Salatblätter von den Pflanzen ernten und im Mai ist er dann vollständig beerntbar. Ich ernte nur die Blätter ab und lasse die Pflanze stehen bis es Ende Mai richtig warm wird. Der Spinat beginnt dann in den Samen zu schießen und bildet seinen Samenstand aus. Im Juli ernte ich den Spinatsamen ab und gebe die Pflanzen und Stängel danach auf den Kompost. In der Zwischenzeit habe ich bereits eine zweite Kultur zwischen die Spinatreihen gepflanzt oder direkt nach der Spinaternte kann eine Hauptkultur nachgepflanzt werden. Im Sommer sollte kein Spinat angebaut werden da er die Hitze nicht verträgt und dadurch sofort in den Samen schießt. Ein zweiter Anbau ist ab September in den Winter hinein wieder möglich.

Spinat

2,50 €

  • leider ausverkauft

Stangenbohne Blauhilde

Die Stangenbohne Blauhilde hat einen guten Ertrag und beeindruckt vorallem durch ihre schöne lila violette Farbe die allerdings beim Kochen verblasst. Ich ziehe die Stangenbohne gern schon im März vor und pflanze sie Mitte Mai ins Freiland mit einem Schneckenkragen als Schutz. Man kann sie auch ab April direkt ins Freiland säen allerdings mögen die Schnecken Bohnen sehr gern. Außerdem sind Bohnen sehr Frost empfindlich und sollten deshalb gut geschützt werden.

Blauhilde

2,50 €

  • leider ausverkauft

Wilde Karde

Die Wilde Karde gehört zu den Kardengewächsen. Sie ist eine zweijährige Pflanze. Sie bildet im ersten Jahr ihre Rosette und blüht erst im zweiten Jahr. Sie ist Insektenweide- und tränke in einem. Weiter unten am Stängel bildet sie kleine Wasserausffangsysteme durch ihre gegenüberstehenden Blätter. Sie wird bis zu zwei Meter hoch und ist sehr stachelig. Das sollte man vor der Pflanzung beachten. In der Volksheilkunde wird die Wurzel der wilden Karde verwendet, vor allem für äußere Anwendungen bei Hautbeschwerden. Wolf Dieter Storl beschreibt die Wilde Karde als Heilpflanze bei Borreliose. Ich schätze in meinem Garten ihren hohen Zierwert und ihren Nutzen als Insektenweide- und Tränke.

Wilde Karde Saatgut

2,00 €

  • leider ausverkauft

Winterheckenzwiebel

Die Winterheckenzwiebel ist eine überdauernde Pflanze. Sie ist frostfest und bleibt viele Jahre am selben Standort. Bereits im März treibt sie frisches Zwiebelgrün welches sehr mild und lecker ist. Ich ernte schon im März für Salate und Kartoffelspeisen oder Ei den frischen Zwiebellauch. Bis in den November hinein kann man das frische Zwiebelgrün ernten. Ich pflanze die Winterheckenzwiebel auch sehr gern in Baumscheiben hinein.

Saatgut Winterheckenzwiebel

2,50 €

  • leider ausverkauft

Weihnachtspostkarten 5 Stück


Ich freue mich über das Interesse an meinen Samen und über euere Unterstützung meines Selbstversorger, Permakultur Projektes. 

 

Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass ich keine Garantie für die Reiheit der Sorten übernehmen kann. Es kann also zu Verkreuzungen der Sorten untereinander kommen.

 

Außerdem kann ich keine Keimgarantie geben, da ich nicht weiß wie die Samen nach dem Verkauf gelagert und behandelt werden.

 

Die Samen werden lediglich für Hobbygärtner als Sammelobjekte oder Zierpflanzen angeboten.

Blumen

 

Tomaten